Ökostrom für unsere Kunden

Strom
Kraftwerkshaus des Wasserkraftwerk Traunleiten - VOLTINO

Unser Kraftwerksbau an der Traun geht in die entscheidende Phase. In den nächsten Wochen werden die beiden Turbinen und Generatoren geliefert und montiert. Bereits ab Anfang 2020 wird im hocheffizienten Kraftwerk grüner Strom produziert, um 70 Prozent mehr als bisher und mit einer Versorgungssicherheit für mehrere Generationen.

„Dank einer perfekten Planung sind wir seit Beginn der Arbeiten im Herbst 2017 voll im Zeit- und im Kostenplan“, freut sich Geschäftsführer DI Franz Gruber, MBA. „Daran sollte sich auch in den kommenden Monaten mit komplexen technischen Herausforderungen und Arbeiten auch nichts mehr ändern.“ Die Betonarbeiten sind so gut wie abgeschlossen. So groß das neue Krafthaus auch erscheinen mag, es wird zum Jahresende wieder fast zur Gänze verschwinden und sich harmonisch ins Landschaftsbild einfügen.   

Umwelt- und Naturschutz haben bei diesem Großprojekt einen besonderen Stellenwert. Wir sorgen für ökologisch hochwertige Maßnahmen. Einen Bruthügel für Vögel im Natura-2000- und im Europäischen Vogelschutzgebiet haben wir bereits errichtet. Für die Fische bauen wir einen Umstieg bzw. Tunnel. Der bereits vor Jahren aufwändig gebaute Fischaufstieg ist nicht nur zur Freude von Biologen hochfrequentiert. Am benachbarten Traunufer schaffen wir eine zusätzliche Schotterfläche. Im Naherholungsbiet werden dann mehr Bäume als zuvor gute Luft produzieren, denn wir forsten im Verhältnis 2:1 neu auf. Anfang 2020 entsteht dort ein „Weg der Sinne“.

Wir sorgen auch dafür, dass in einem Bereich entlang des Traun-Flusses wieder ein erstklassiges Biotop für die Tier- und Pflanzenwelt entsteht. Kürzlich bauten und fluteten wir in der Au bei der Traun einen ein Kilometer langen Nebenarm. Dieser Nebenarm bietet unter anderem ideale Nistplätze für den bunt schillernden Eisvogel sowie sichere Bereiche für Jungfische. „Auch die Spaziergänger werden ihre große Freude daran haben“, ist Franz Gruber überzeugt.

Zurück